Die Macht des Wissens

Die Macht des Wissens


Südandryll lebt vom Wissen und den Fähigkeiten seiner Bürger. Dem trägt in erster Linie ein nun bald 500 Jahre alter Erlass des hohen Rates Rechnung, der vorschreibt, dass jedes Kind in diesem Lande das Lesen, das Schreiben und das Rechnen zu erlernen habe.

Wer Sacura bereist, wird schnell feststellen, dass die Bewahrung und die Mehrung des Wissens nach der Religion die tragende Säule dieses Landes darstellt. Erklimmt man über eine der vier Brücken den großen, zwischen den beiden Flussarmen liegenden großen Felsen im Zentrum, so gelangt man auf den Marktplatz. Dieser wird gen Westen begrenzt vom mächtigen, großen Tempel. Doch im Osten bilden die beiden Bibliotheken der Menschen und der Nachtelfen ein würdiges, wenngleich nicht dominierendes Gegengewicht und verdeutlichen die Bedeutung des Wissens in Sacura und Südandryll. Wissen ist im Bewusstsein Südandrylls ein Wert an sich, und jeder Reisende wird stets bestrebt sein, das Wissen seines Volkes zu mehren und zu vervollständigen.